12. Mai 2010

Ehrenstraße

Anna und Zven sind zu Besuch in Köln und auf der Suche nach Fotomotiven. Sie waren bereits im Legoladen und probieren nun das Schnitzel bei Oma Kleinmann.

Kommentare:

Kasa hat gesagt…

Die Kamera sieht ja toll aus. Und jedesmal wenn ich ich irgendwo höre oder lese, dass jemand bei Oma Kleinmann war, kann ich kaum glauben, dass ich es immer noch nicht dahin geschafft habe und nehme es mir ganz ganz fest vor.

Nina hat gesagt…

Liebe Kasa, ja, die Kamera ist eine fesche "Diana". Oma Kleinmann steht bei mir auch seit 7 Jahren auf der Liste! Zumal es dort auch ein Käseschnitzel für mich Vegetarierin geben soll, vielleicht wäre das der richtige Ort für ein Kölner-Blogger-Treffen!

stiller hat gesagt…

Ich wäre dabei. Ich wollt nämlich gerade fragen, ob das Schnitzel was kann. Bislang kenn ich hier nur das gute Braustellen-Schnitzel.

zven hat gesagt…

also das schnitzel war gross.. also sehr gross, soviel kann man sagen. es war auch lecker aber ich muss gestehen ich habe schon bessere gegessen. dazukommt das man am besten einen tisch reservieren sollte. ansonsten kann man nur drauf hoffen das für ein paar minuten ein tisch frei ist und dann kann man im schnelldurchlauf ein riesen schnitzel geniessen.

Sassi hat gesagt…

Finde die Schnitzel von Oma Kleinmann ehrl.gesagt auch ziemlich überbewertet, diese Risendinger erinnern an den momentannen XXL Hype und entspannt finde ich es dort auch nicht wirklich.
Ich esse mein Schnitzel liebend gerne im Bieresel auf der Breitestr., alles andere (Muscheln, Reibekuchen etc.)schmeckt dort auch vorzüglich..