25. Februar 2010

Weekday Opening

Emma ist aus Helsinki zu Besuch und studiert Kunstschneiderei. An dem neu eröffneten Weekday Laden gefällt ihr der Second-Hand-Bereich, die Preise und dass Stücke von Jungdesignern, bzw. unbekannteren Designern das Angebot bereichern.

Weekday Opening

24. Februar 2010

Benesisstraße

Alexa hatte gerade Mittagspause. Sie arbeitet bei Weekday, dem neuen Schweden auf der Ehrenstraße der am Freitag (26.02) Eröffnung feiert und Morgen Abend mit einer Einweihungsparty Willkommen geheißen wird. Dort werde ich auch zugegen sein und bin schon voller Vorfreude auf das, was Alexa bereits Heute ansehen und auf die Kleiderbügel hängen durfte. Während des Fotografierens wurden wir übrigens gefilmt, aber dazu bald mehr an dieser Stelle.
(That´s Alexa, she´s co-worker at the Weekday store that will open on friday)

20. Februar 2010

Richmodstraße

Langsam habe ich mir die Nerdbrillen übergesehen, aber dieses sympathische Pärchen musste ich unbedingt ansprechen, da sie Harmonie ausstrahlten- nicht nur bei der Kleidungswahl. Nina studiert International Business und Daniel ist Koch. Gerade kamen die beiden vom "Sonia Rykiel für H+M"-Shoppen, die Einkaufstüten stehen neben dem Bild und Ninas Mutter darf sich über Geschenke freuen!
(This couple was just shopping "Sonia Rykiel pour H+M". Nina is studying International Business and Daniel works as a cook.)






17. Februar 2010

Breite Straße


Dieser Frau hinterherlaufend ist mir zuerst ihr schöner Chignon aufgefallen und dann die Pompons, die unter dem Mantel hervorguckten, einmal angesprochen konnte ich meinen Blick nicht mehr von dem Ohrschmuck wenden. Judith Schmoll-Haug wohnt seit 40 Jahren in Köln, kommt aber ursprünglich aus Zürich. Sie hat als Stoffmuster-Designerin gearbeitet und näht einen Großteil ihrer Kleidung selbst.
(This Lady is originally from Zurich and has worked as a fabric designer)

10. Februar 2010

Nix ze kamelle

So heißt der Titel der aktuellen Stadt Revue und beschäftigt sich darin mit den Frauen im Karneval. Ich hab auch nichts zu melden, die Witterungen erhellen nicht gerade das Hobby des Streetstyle. Dafür melde ich mich ab: erstmals fliehe ich über die tollen Tage aus Kölle nach Wien- ebenfalls eine Premiere und noch etwas lange nicht da gewesenes: bis Dienstag wird kein Computer angefasst. Eure Kommentare, Fragen und Liebeserklärungen müssen dann ein paar Tage auf Antwort warten. Bleibt mir treu! ;O)

5. Februar 2010

Händelstraße

Wenn das Budget es zulässt, gibt Lars auch mal mehr Geld für seine Kleidung aus. Jacket: Marc Jacobs, t-shirt: American Apparel, trousers: Zara, bag: Hannes Roether, shoes: Officine Creative

3. Februar 2010

Richard-Wagner-Straße

Mickell bin ich einige Straßen hinterhergelaufen, bis ich mich zwischen Garnrollen und Stoffballen in seinem Atelier des Modelabels Senso Unico wieder fand. Die Entscheidung, in Köln zu arbeiten, ist für ihn eine sehr bewusste.
That´s Mickell, check out his fashion label: Senso Unico